• H.MOSER x MB&F

    Endeavour
    Cylindrical Tourbillon
    &
    LM101

    Endeavour Cylindrical Tourbillon und die LM101 aus der Kooperation von H. Moser und MB&F
  • H. MOSER x MB&F

    Endeavour
    Cylindrical Tourbillon

    Zifferblatt des Endeavour Cylindrical Tourbillon aus der Kooperation von H. Moser und MB&F
  • MB&F x H.MOSER

    LM101

    LM101 aus der Kooperation von H. Moser und MB&F mit blauem Zifferblatt Header 5
  • H.MOSER x MB&F

    Endeavour
    Cylindrical Tourbillon

    Das Endeavour Cylindrical Tourbillon aus der Kooperation von H. Moser und MB&F Header1
  • MB&F x H.MOSER

    LM101

    LM101 aus der Kooperation von H. Moser und MB&F mit rotem Zifferblatt Header 6

H. Moser & Cie. und MB&F stellen zwei Modelle vor, die in Kooperation entwickelt wurden

Als außergewöhnlichen Ausdruck einer mehr als zehn Jahre bestehenden Verbindung zwischen H. Moser & Cie. und MB&F haben Edouard Meylan und Max Büsser zwei herausragende Modelle für die Liebhaber feiner Uhrmacherkunst kreiert.

H.MOSER UND MBF Endeavour Cylindrical Tourbillon and LM101

Links das Endeavour Cylindrical Tourbillon und rechts die LM101

UNVERKENNBARE DNA ZWEIER MARKEN VEREINT

Die beiden Uhrenmarken, vielmehr deren CEOs, Max Büsser von MB&F und Edouard Meylan von H.Moser  verbindet eine langjährige Freundschaft. Diese findet nun in zwei Modellen besonderen Ausdruck.
Die zwei Horlogerie-Visionäre schafften es die unverkennbare DNA ihrer jeweiligen individuellen Hauptmerkmale in zwei gemeinsamen Modellen zu verbinden.

Links Max Büsser von MB&F und rechts Edouard Meylan von H. Moser

Links Max Büsser von MB&F und rechts Edouard Meylan von H. Moser

Beide Modelle, in unterschiedlichen Zifferblattvarianten erhältlich, sind auf jeweils 15 Stück limitiert. Diese Zahl ist eine Anspielung auf das 15-jährige Unternehmensjubiläum von MB&F und zugleich eine Würdigung des 15. Geburtstags des Relaunchs von H. Moser & Cie.

ENDEAVOUR CYLINDRICAL TOURBILLON BY H.MOSER x MB&F

Als Vorbild für das erste Modell der Kooperation, der Endeavour Cylindric Tourbillon, diente das Modell Legacy Machine Thunderdome von MB&F.

Die Legacy Machine Thunderdome, die als Vorbild für das Endeavour Cylindrical Tourbillon diente

Die Legacy Machine Thunderdome, die als Vorbild für das Endeavour Cylindrical Tourbillon diente

H. Moser & Cie. hat von MB&F das Konzept des dreidimensionalen Uhrwerks übernommen, das ein wichtiges Element der Identität des Genfer Konzeptlabors darstellt. Es ist durch eine Saphirkuppel geschützt und mit einem einminütigen fliegenden Tourbillon ausgestattet. Dieses befindet sich, aufgrund der Öffnung des Zifferblatts gut sichtbar, bei 12 Uhr.

Das Endeavour Cylindrical Tourbillon aus der Kooperation von H. Moser und MB&F mit eisblauem ZifferblattH. Moser & Cie. profitiert vom Know-how seines Schwesterunternehmens Precision Engineering AG und hat sein Tourbillon mit einer zylindrischen Spiralfeder ausgestattet, wie sie die Precision Engineering AG für das Modell LM Thunderdome von MB&F entwickelt hat.

WENIGER ZAPFENREIBUNG AUFGRUND ZYLINDRISCHE SPIRALFEDER

Detailansicht des Endeavour Cylindrical Tourbillon aus der Kooperation von H. Moser und MB&F mit dem hohen und gewölbten SaphirglasDie zylindrische Spiralfeder, die an beiden Befestigungspunkten mit einer Breguet-Endkurve versehen ist, verringert die Zapfenreibung und sorgt für eine erhebliche Verbesserung des Isochronismus. Aufgrund ihrer spezifischen Form ist eine zylindrische Spiralfeder weitaus schwieriger herzustellen als eine herkömmliche Spiralfeder und ihr Fertigungsprozess dauert zehnmal länger.

UM 40 GRAD GENEIGTES ZFFERBLATT

um 40 Grad geneigtes Zifferblatt in der Endeavour Cylindrical Tourbillon aus der Kooperation von H. Moser und MB&FEin weiterer Verweis auf die uhrmacherische Handschrift von MB&F liegt in dem geneigten Zifferblatt, das H. Moser & Cie. für seine Stunden- und Minutenanzeige übernommen hat. Dieses Zifferblatt ist um 40° geneigt, sodass nur der Träger der Uhr das Geheimnis der aktuellen Zeit erfährt.

Das Endeavour Cylindrical Tourbillon aus der Kooperation von H. Moser und MB&F mit blauem Zifferblatt am Handgelenk

Edouard Meylan erklärt: „Durch die Entwicklung eines Saphirzifferblatts, das mit dem Hintergrund verschmilzt und so die Schönheit unserer Fumé-Zifferblätter hervorhebt, haben wir das MB&F- Universum ‚moserisiert‘. Zudem haben wir zur Bewahrung von Reinheit und Eleganz dieses wahren uhrmacherischen Kunstwerks unser Logo wie ein Wasserzeichen auf das Saphirzifferblatt eingraviert.“

MANUFAKTURKALIBER HMC 810

Im inneren schlägt das Manufakturkaliber HMC 810. Das einminütige fliegende Tourbillon wird durch skelettierte Brücken gehalten.

Gehäuseboden aus Saphirglas des Endeavour Cylindrical Tourbillon aus der Kooperation von H. Moser und MB&F

Das automatische bidirektionale Aufzugssystem mit Sperrkegel und einer Schwungmasse aus 18 -karätigem Gold versorgt die Uhr mit Energie. Nach Vollaufzug reicht diese für mindestens 72 Stunden aus.

FÜNF AUF JEWEILS 15 STÜCK LIMITIERTE ZIFFERBLATTFARBEN

Das Endeavour Cylindrical Tourbillon aus der Kooperation von H. Moser und MB&F in den unterschiedlichen Zifferblattfarben

Das Modell „Endeavour Cylindrical Tourbillon H. Moser x MB&F“ ist in fünf verschiedenen Versionen mit Stahlgehäuse und Fumé-Zifferblättern in Funky Blue, Cosmic Green, Burgundy, Off-White oder Ice Blue erhältlich.

DETAILINFORMATIONEN ENDEAVOUR CYLINDRICAL TOURBILLON

Mechanisches Uhrwerk mit Autiomatikaufzug
Kaliber HMC 810
Einminütiges fliegendes Tourbillon
21.600 Halbschwingungen pro Stunde
Zylindrische Spiralfeder
Gangreserve nach Vollaufzug mind. 72 Stunden

Stunde
Minute

∅ 42 mm
Höhe: 19,5 mm inkl. Saphirglasdom
Edelstahl
Gewölbtes Saphirglas
Sichtboden aus Saphirglas

k.A.

Handgenäht aus schwarzem Alligatorleder
Edelstahl-Faltschließe mit eingraviertem Moser-Logo

Hauptzifferblatt: Funky Blue Fumé, Burgundy Fumé, Cosmic Green Fumé, Off-White Fumé oder Ice Blue Fumé mit Sonnenstrahlmuster
Stunden und Minuten werden auf einem um 40° vertikal geneigten Saphirzifferblatt bei 6 Uhr angezeigt
Blattförmige Stunden- und Minutenzeiger

H. MOSER & CIE x MB&F | Endeavour Cylindrical Tourbillon
Fumé-Zifferblatt in Funky Blue
Limitert auf 15 Stück
(RFZ. 1810-1200)
UVP: CHF 79.000,-

H. MOSER & CIE x MB&F | Endeavour Cylindrical Tourbillon
Fumé-Zifferblatt in Burgundy
Limitert auf 15 Stück
(RFZ. 1810-1201)
UVP: CHF 79.000,-

H. MOSER & CIE x MB&F | Endeavour Cylindrical Tourbillon
Fumé-Zifferblatt in Cosmic Green
Limitert auf 15 Stück
(RFZ. 1810-1202)
UVP: CHF 79.000,-

H. MOSER & CIE x MB&F | Endeavour Cylindrical Tourbillon
Fumé-Zifferblatt in Off-White
Limitert auf 15 Stück
(RFZ. 1810-1203)
UVP: CHF 79.000,-

H. MOSER & CIE x MB&F | Endeavour Cylindrical Tourbillon
Fumé-Zifferblatt in Ice Blue
Limitert auf 15 Stück
(RFZ. 1810-1205)
UVP: CHF 79.000,-

BILDGALERIE

  • Die Legacy Machine Thunderdome, die als Vorbild für das Endeavour Cylindrical Tourbillon diente
  • Das Endeavour Cylindrical Tourbillon aus der Kooperation von H. Moser und MB&F mit blauem Zifferblatt am Handgelenk
  • Detailansicht des Endeavour Cylindrical Tourbillon aus der Kooperation von H. Moser und MB&F mit dem hohen und gewölbten Saphirglas
  • Das Endeavour Cylindrical Tourbillon aus der Kooperation von H. Moser und MB&F mit eisblauem Zifferblatt
  • Gehäuseboden aus Saphirglas des Endeavour Cylindrical Tourbillon aus der Kooperation von H. Moser und MB&F
  • Das Endeavour Cylindrical Tourbillon aus der Kooperation von H. Moser und MB&F in den unterschiedlichen Zifferblattfarben
  • H.MOSER UND MBF Endeavour Cylindrical Tourbillon and LM101
  • Links Max Büsser von MB&F und rechts Edouard Meylan von H. Moser

VIDEO

LM101 BY  by MB&F x H. MOSER

Für das zweite Modell stand ebenfalls eine Uhr von MB&F Model. die Legacy Machine 101.

Die Legacy Machine 101 von MB&F die als Vorbild für die LM101 von MB&F und H. Moser diente

Die Legacy Machine 101 von MB&F die als Vorbild für die LM101 von MB&F und H. Moser diente

Die Legacy Machine 101 verkörpert mit der Unruh im Zentrum, Anzeige der Gangreserve und der Zeit die Quintessenz der mechanischen Uhrmacherei. Daher ist es kein Zufall, dass MB&F sich dazu entschieden hat, dieses Modell –
eines der puristischsten und „einfachsten“ in seiner Kollektion – wieder aufzugreifen.

Deatilansicht des Zifferblatts der LM101 aus der Kooperation von H. Moser und MB&F mit blauem ZifferblattWie H. Moser & Cie. mit seinem in der Uhrenserie Concept verkörperten Ansatz „zurück zum Wesentlichen“ hat auch MB&F beschlossen, sein Logo zu entfernen und sogar bis zu den Ursprüngen der Uhrmacherei zurückzukehren, als nur die Uhrwerke signiert wurden.
Sogar auf die schwebenden Hilfszifferblätter, wie beim Vorbild wurde verzichtet. Stunden und Minuten sowie die 45-Stunden-Gangreserve werden mithilfe von Zeigern direkt auf dem Hauptzifferblatt angezeigt. Dadurch können die Fumé-Zifferblätter ihre volle Brillanz entwickeln.

UNRUH IM MITTELPUNKT

Die faszinierende grosse, aufgehängte Unruh steht weiterhin im Mittelpunkt, wenngleich sie für die LM101 MB&F x H. Moser vollkommen neu gestaltet wurde, um die Schönheit der Fumé-Zifferblätter hervorzuheben. Dieses schlagende Herz, das in den Augen von Maximilian Büsser die Quintessenz der Uhrmacherei darstellt, wurde mit einer doppelten Unruh ausgestattet.

Deatilansicht des Zifferblatts der LM101 aus der Kooperation von H. Moser und MB&F mit feuerrotem Zifferblatt am HandgelenkDank der beiden aufeinander abgestimmten Unruhfedern wird die Verschiebung des Schwerpunktes korrigiert, die jede Spiralfeder bei ihrer Ausdehnung erfährt. Im ständigen Streben nach Perfektion sorgt dies für eine erhebliche Verbesserung von Präzision und Isochronismus.

Deatilansicht des Zifferblatts der LM101 aus der Kooperation von H. Moser und MB&F mit blauem ZifferblattDarüber hinaus reduzieren die gepaarten Unruhfedern auch den Reibungseffekt, der normalerweise bei einer einzelnen Unruhfeder auftritt.

VIER ZIFFERBLATTFARBEN ZUR AUSWAHL

Die LM101 aus der Kooperation von H. Moser und MB&F in den vier unterschiedlichen ZifferblattfarbenZum Einsatz kommen vier außergewöhnliche Farben: Aqua Blue Fumé, Cosmic Green Fumé, Red Fumé und Funky Blue Fumé. Das mit einem gewölbten Saphirglas ausgestattete Gehäuse ist erst zum dritten Mal in der Geschichte von MB&F aus Stahl gefertigt.

FREIE SICHT AUFS MB&F MANUFAKTURKALIBER

Rückseite der LM101 aus der Kooperation von H. Moser und MB&F mit freier Sicht auf das KaliberDurch den Gehäuseboden erlaubt das gewölbte Saphirglas einen Blick auf den „Motor“, der diesen Zeitmesser antreibt.

Deatilansicht der Vorder- und Rückseite der LM101 aus der Kooperation von H. Moser und MB&F mit grünem ZifferblattDieser wurde von Kari Voutilainen designed. Im Gegensatz zum Basiswerk der Legacy Machine 101 ist die Ästhetik des Kalibers der LM101 MB&F x H. Moser dank seiner NAC-Beschichtung zeitgemäßer.

DETAILINFORMATIONEN LM101

Mechanisches Uhrwerk mit Handaufzug
MB&F Eigentwicklung
speziell gefertigte Unruh mit 14 mm Durchmesser
18.000 Halbschwingungen pro Stunde
Brücken mit schwarzer NAC-Beschichtung
Gangreserve nach Vollaufzug 45 Stunden

Stunde bei 2 Uhr
Minute bei 2 Uhr
Anzeige der Gangreserve bei 6 Uhr

∅ 40 mm
Höhe: 16 mm
Edelstahl 316L
Gewölbtes Saphirglas
Sichtboden aus Saphirglas

k.A.

Handgenäht aus Kalbsleder
Faltschließe aus Edelstahl 316L und Titan

Funky Blue fumé, Cosmic Green fumé, Red fumé oder Aqua Blue fumé
Mit Sonnenstrahlmuster

MB&F x H. MOSER & CIE  | LM101
Fumé-Zifferblatt in Aqua Blue
Limitert auf 15 Stück
UVP: CHF 53.000,-

MB&F x H. MOSER & CIE  | LM101
Fumé-Zifferblatt in Cosmic Green 
Limitert auf 15 Stück
UVP: CHF 53.000,-

MB&F x H. MOSER & CIE  | LM101
Fumé-Zifferblatt in Red
Limitert auf 15 Stück
UVP: CHF 53.000,-

MB&F x H. MOSER & CIE  | LM101
Fumé-Zifferblatt in Funky Blue
Limitert auf 15 Stück
UVP: CHF 53.000,-

BILDGALERIE

  • Die Legacy Machine 101 von MB&F die als Vorbild für die LM101 von MB&F und H. Moser diente
  • Deatilansicht der Vorder- und Rückseite der LM101 aus der Kooperation von H. Moser und MB&F mit grünem Zifferblatt
  • Deatilansicht des Zifferblatts der LM101 aus der Kooperation von H. Moser und MB&F mit blauem Zifferblatt
  • Deatilansicht des Zifferblatts der LM101 aus der Kooperation von H. Moser und MB&F mit blauem Zifferblatt
  • Die LM101 aus der Kooperation von H. Moser und MB&F in den vier unterschiedlichen Zifferblattfarben
  • Deatilansicht des Zifferblatts der LM101 aus der Kooperation von H. Moser und MB&F mit feuerrotem Zifferblatt am Handgelenk
  • Rückseite der LM101 aus der Kooperation von H. Moser und MB&F mit freier Sicht auf das Kaliber

VIDEO