JAEGER LECOULTRE Master-Grande-Tradition-Gyrotourbillon-Westminster-Perpetuel-Header

Jaeger-LeCoultre: Master Grande Tradition Gyrotourbillon Westminster Perpétuel

Jaeger-LeCoultre vereint Gyroturbillon, Ewigen Kalender und Minutenrepitition in einem Zeitmesser mit angenehmer Gehäusegröße.

CHOPARD L.U.C Full Strike_COVER1

L.U.C Full Strike von CHOPARD – Sechs Jahre Entwicklungszeit stecken in diesem atemberaubenden Zeitmesser

L.U.C Full Strike von CHOPARD – Sechs Jahre Entwicklungszeit stecken in diesem atemberaubenden Zeitmesser.

A. LANGE & SÖHNE Zeitwerk Decimal Strike

A. Lange & Söhne

Auf Wunsch im 10-Minuten-Takt. Die Zeitwerk Decimal Strike von A. Lange & Söhne informiert im 10-Minuten-Takt akustisch über die aktuelle Uhrzeit

Die Uhrenfamilie Zeitwerk mit dem außergewöhnlichen Design wird um ein drittes Modell mit akustischer Zeitanzeige ergänzt

A. LANGE & SÖHNE Zeitwerk Decimal Strike

HONIGGOLD ALS EXKLUSIVES GEHÄUSEMATERIAL

Die Zeitwerk Decimal Strike macht die Zeit auf neuartige Weise hörbar: Ihr Schlagwerk erklingt auf Wunsch alle zehn Minuten. Das Gehäuse des auf 100 Exemplare limitierten Zeitmessers besteht aus dem exklusiv bei der Manufaktur aus Glashütte verwendeten Honiggold.

A. LANGE & SÖHNE Zeitwerk Decimal Strike
Die 2009 eingeführte Zeitwerk von A. Lange & Söhne gab der Zeit mit einer mechanischen Sprungziffernanzeige ein neues Gesicht. Nun ergänzt die Zeitwerk Decimal Strike die Uhrenfamilie mit dem außergewöhnlichen Design um ein drittes Modell mit akustischer Zeitanzeige.

UNTERSCHIEDLICHER STUNDEN- UND ZEHNMINUTENKLANG

Von seiner Konstruktion her verfügt das Zeitwerk-Kaliber über ideale Voraussetzungen für die Integration eines Schlagwerks: Denn für die Schaltvorgänge seiner mechanischen, exakt springenden Ziffernanzeige wird viel Energie benötigt. Wie schon in der Zeitwerk Minutenrepition und der Zeitwerk Decimal Strike kommt diese Energie zusätzlich einem automatischen Schlagwerk zugute.

A. LANGE & SÖHNE Zeitwerk Decimal Strike

Im neuen Modell signalisiert es mit zwei unterschiedlich gestimmten Tonfedern den Zeitpunkt der vollen Stunden und die dazwischenliegenden 10-Minuten-Intervalle. Die beiden zifferblattseitig sichtbaren Hämmer bestehen aus poliertem Stahl und sind – ebenso wie die Hammerbrücke – mit einer Tremblage-Gravur versehen. Der linke Hammer schlägt einmal zu jeder vollen Stunde auf die tief gestimmte Tonfeder. Durch den rechten Hammer erklingt alle zehn Minuten ein hoher Ton, d. h. jedes Mal, wenn ein neues 10-Minuten-Intervall beginnt.

ZIFFERNANZEIGE ALS BESONDERHEIT

Mit ihrer exakt springenden, großen Ziffernanzeige bietet die Zeitwerk Decimal Strike beste Ablesbarkeit. Im Minutentakt bewegt sich die Einerscheibe blitzartig um genau einen Zähler weiter. Den Kraftimpuls dafür liefert das patentierte Nachspannwerk zwischen Federhausrad und Unruh.

Es stellt darüber hinaus sicher, dass die Unruh über die gesamte Gangdauer hinweg mit konstanter Kraft angetrieben wird. Zeitgleich mit dem Weiterschalten der Zehnerscheibe ertönt der hohe Ton, bevor die Uhr zur vollen Stunde beim Erklingen des tiefen Tons alle drei Ziffernscheiben synchron um einen Zähler vorschnellen lässt.

A. LANGE & SÖHNE Zeitwerk Decimal Strike

Das Schlagwerk lässt sich abschalten. Betätigt man den Drücker bei 4 Uhr, werden die Hämmer von den Tonfedern weggelenkt. Das Gleiche geschieht, wenn man die Krone zieht, um die Uhr zu stellen.

HANDAUFZUGSKALIBER L043.7

Das technische Konzept findet seine Entsprechung in einem innovativen Material. Das Gehäuse der auf 100 Exemplare limitierten Zeitwerk Decimal Strike besteht aus dem exklusiv bei A. Lange & Söhne verwendeten Honiggold und hat einen Durchmesser von 44,2 mm.

A. LANGE & SÖHNE Zeitwerk Decimal Strike

Das bis ins kleinste Detail finissierte Handaufzugskaliber L043.7 verfügt über eine maximale Gangreserve von 36 Stunden. Zu den Lange-typischen Qualitätsmerkmalen gehören die mit Glashütter Bandschliff dekorierte Dreiviertelplatine aus naturbelassenem Neusilber, der handgravierte Unruhkloben und eine Exzenter-Unruh mit frei schwingender Unruhspirale aus eigener Fertigung.

[mks_button size=“medium“ title=“Zur Modell-Übersicht A. Lange & Söhne“ style=“squared“ url=“https://www.zeitenblick.at//category/marken/a-lange-soehne“ target=“_self“ bg_color=“#999999″ txt_color=“#ffffff“ icon=““ icon_type=““]

[mks_button size=“medium“ title=“Zurück zur Startseite“ style=“squared“ url=“https://www.zeitenblick.at//“ target=“_self“ bg_color=“#999999″ txt_color=“#ffffff“ icon=““ icon_type=““]

[mks_accordion]
[mks_accordion_item title=“Uhrwerk“]
· Mechanisches Werk mit Handaufzug
· Lange-Manufakturkaliber L043.7
· Gangreserve ca. 36h
[/mks_accordion_item]
[mks_accordion_item title=“Funktionen“]
· Stundenanzeige (als Sprungziffernanzeige)
· Minutenanzeige (als Sprungziffernanzeige)
· Kleine Sekunde bei 6 Uhr
· Gangreserveanzeige bei 12 Uhr
[/mks_accordion_item]
[mks_accordion_item title=“Gehäuse“]
· ∅ 44,2 mm
· Höhe 13,1 mm
· Honiggold
· Saphirglas (Mohshärte 9)
· VerschraubterBoden mit Saphirglas
[/mks_accordion_item]
[mks_accordion_item title=“Wasserdichtigkeit“]
k.A.
[/mks_accordion_item]
[mks_accordion_item title=“Band“]
· Dunkelbraunes,  handgenähtes Alligator- Lederband
· Dornschließe in Honiggold
[/mks_accordion_item]
[mks_accordion_item title=“Zifferblatt“]
· Massiv Silber, argenté
· Stunden- und Minutenzeiger aus Honiggold
[/mks_accordion_item]
[mks_accordion_item title=“Unverbindliche Preisempfehlung“]
A. Lange & Söhne – Zeitwerk Decimal Strike
Limitiert auf 100 Stück
(RFZ. 143.050) UVP:  € 121.000,-
[/mks_accordion_item]
[/mks_accordion]
[mks_separator style=“double“ height=“20″]

Bilder:

Video:

[mks_button size=“medium“ title=“Zur Modell-Übersicht A. Lange & Söhne“ style=“squared“ url=“https://www.zeitenblick.at//category/marken/a-lange-soehne“ target=“_self“ bg_color=“#999999″ txt_color=“#ffffff“ icon=““ icon_type=““]

[mks_button size=“medium“ title=“Zurück zur Startseite“ style=“squared“ url=“https://www.zeitenblick.at//“ target=“_self“ bg_color=“#999999″ txt_color=“#ffffff“ icon=““ icon_type=““]

Vacheron Constantin Traditionnelle Répétition Minutes Tourbillon

Vacheron Constantin

Vacheron Constantin vereint in der Traditionnelle Répétition Minutes Tourbillon zwei bedeutende und faszinierende Komplikationen in einem ganz neuen Kaliber

Als Vorpremiere zum SIHH 2017 veröffentlicht Vacheron Constantin mit der Traditionnelle Répétition Minutes Tourbillon eine Neuheit der besonderen Art. Das Modell ergänzt die Traditionnelle-Kollektion, welche eine höchst anspruchsvolle Uhrmacherkunst aus dem 18. Jahrhundert am Leben erhält. Sein neues Uhrwerk – Kaliber 2755 TMR – vereint zwei große Komplikationen: die Minutenrepetition und das Tourbillon

Vacheron Constantin Traditionnelle Répétition Minutes Tourbillon

Die Traditionnelle Répétition Minutes Tourbillon spiegelt die technische und ästhetische Raffinesse wider, die in jedem Vacheron Constantin Modell zum Ausdruck kommt. Sie zeugt von der traditionsreichen Geschichte der Manufaktur, die seit 1755 ununterbrochen exklusive Uhren fertigt. Dieser exklusive Zeitmesser ist in verschiedenen Versionen aus Roségold und Platin erhältlich.

Vacheron Constantin Traditionnelle Répétition Minutes TourbillonDie mit der Genfer Punze zertifizierte Traditionnelle Répétition Minutes Tourbillon erfüllt die höchsten Kriterien für Handwerkskunst und Zuverlässigkeit. Das neue Kaliber, das vollständig von Vacheron Constantin entwickelt wurde und gefertigt wird, vereint zwei der anspruchsvollsten Komplikationen miteinander: Das edle und komplexe Tourbillon hebt den Effekt der Schwerkraft auf und verbessert dadurch die Ganggenauigkeit der Uhr.

Vacheron Constantin Traditionnelle Répétition Minutes Tourbillon

Die Minutenrepetition zeugt von exzellenter Uhrmacherkunst und bleibt eine der begehrtesten Komplikationen. Auf Wunsch und Knopfdruck ertönen die Gongs des Mechanismus zur Wiedergabe der Stunden, Viertelstunden und Minuten. Die Uhrmacher müssen nicht nur die technische Komplexität dieser Komplikation zu meistern wissen, sondern auch ein gutes Gehör haben, um die Gongs richtig einstellen zu können, was vergleichbar mit dem Stimmen von Musikinstrumenten ist.

Vacheron Constantin Traditionnelle Répétition Minutes Tourbillon

Vacheron Constantin vereint diese beiden Komplikationen in einem einzigen Kaliber und erreicht dadurch eine bemerkenswerte technische Meisterleistung. Gleichzeitig zollt die Manufaktur damit der Expertise im Bereich traditioneller Uhrmacherkunst Tribut, die von Generation zu Generation weitergegeben wird.

ZIFFERBLATT MIT EINZIGARTIGEM GUILLOCHÉ-MOTIV

Vacheron Constantin Traditionnelle Répétition Minutes Tourbillon

Die Traditionnelle Répétition Minutes Tourbillon von Vacheron Constantin, bei der sowohl ästhetische als auch technische Eigenschaften im Einklang miteinander stehen, unterstreicht die Expertise der Manufaktur in der Herstellung außergewöhnlicher Zeitmesser.

Vacheron Constantin Traditionnelle Répétition Minutes Tourbillon

Bei den Modellen aus Platin ist das Zifferblatt in den Farben Schiefergrau oder Silber und bei der Version aus Roségold in Silber gehalten. Das Zifferblatt ist mit einem edlen, von Hand guillochierten Motiv versehen, das exklusiv jenen Zeitmessern vorbehalten ist, die in den Boutiquen von Vacheron Constantin zu kaufen sind.

Vacheron Constantin Traditionnelle Répétition Minutes Tourbillon

Dieses einzigartige Muster spiegelt den Ideenreichtum der Manufaktur sowie die meisterliche Guillochierung wider – eine filigrane, traditionelle Fertigkeit der Uhrmacherkunst seit dem 18. Jahrhundert.
Die Stunden- und Minutenzeiger, die je nach Version aus Roségold oder Weißgold gefertigt sind, sind leicht oberhalb der Mitte des Zifferblatts angeordnet, um dem Tourbillonkäfig im unteren Bereich so mehr Platz zu geben.

Vacheron Constantin Traditionnelle Répétition Minutes TourbillonDie Öffnung bei der 6-Uhr-Anzeige bietet die Möglichkeit, das prächtig tanzende Tourbillon zu bewundern, was umso faszinierender ist, da das Kaliber mit einer niedrigen Frequenz von nur 2,5 Hz schlägt – eine Geschwindigkeit, die charakteristisch für traditionelle Uhrmacherkunst ist und mit der man den Rhythmus der Schwingungen in vollen Zügen genießen kann. Der Tourbillonkäfig in Form des Malteserkreuzes, dem Logo von Vacheron Constantin, besteht aus einem von Hand polierten Stab, dessen Herstellung allein viele Stunden akribischer Arbeit erfordert.

VÖLLIG NEUES KALIBER 2755 TMR

Vacheron Constantin Traditionnelle Répétition Minutes Tourbillon

Die Traditionnelle Répétition Minutes Tourbillon wird von dem neuen Kaliber 2755 TMR angetrieben, das von Vacheron Constantin entworfen und entwickelt wurde und gefertigt wird. Das Uhrwerk mit Handaufzug ist mit der Genfer Punze versehen und verfügt über ein herausragendes Niveau an uhrmacherischer Qualität und Ästhetik. Durch die Kombination aus Minutenrepetition und Tourbillon zeigt es die Stunden und Minuten sowie die kleinen Sekunden auf dem Tourbillonkäfig an.

Vacheron Constantin Traditionnelle Répétition Minutes Tourbillon

Die 58-stündige Anzeige der Gangreserve – mit dem Zeiger aus Roségold, dessen Farbe durch eine schwarze Oxidbeschichtung erzielt wird – ist nicht wie üblich auf dem Zifferblatt, sondern auf der Rückseite der Uhr platziert. Der Saphirglasboden legt den Blick auf das Kaliber frei, das aus 471 Einzelteilen besteht, mit 40 Edelsteinen verziert ist und die handgefertigten Merkmale sichtbar macht, die höchste Standards der Uhrmacherei erfüllen.

Die Traditionnelle Répétition Minutes Tourbillon ist exklusiv in den Boutiquen von Vacheron Constantin erhältlich. Im Lieferumfang enthalten ist der Klangresonator „La Musique du Temps“, der Klang und Harmonien der Minutenrepetition verstärkt.

[mks_accordion]
[mks_accordion_item title=“Uhrwerk“]
· Mechanisches Uhrwerk mit Handaufzug
· Manufakturkaliber 2755 TMR
· Gangreserve 58 h
[/mks_accordion_item]
[mks_accordion_item title=“Funktionen“]
· Stunde
· Minute
· Kleine Sekunde auf dem Tourbillonkäfig
· Tourbillon
· Anzeige der Gangreserve (auf der Rückseite der Uhr)
[/mks_accordion_item]
[mks_accordion_item title=“Gehäuse“]
· ∅ 44 mm
· Höhe 12,2 mm
· 950er Platin (RFZ. 6500T/000P-9949 und RFZ. 6500T/000P-B100)
· 18 kt. 5N Roségold (RFZ. 6500T/000R-B324)
· Durchsichtiger Saphirglasboden
[/mks_accordion_item]
[mks_accordion_item title=“Wasserdichtigkeit“]
k.A.
[/mks_accordion_item]
[mks_accordion_item title=“Band“]
Bei Modell aus 950er Platin (RFZ. 6500T/000P-9949)
· Blaues Alligatorleder
· Innenbezug aus Alligatorleder
· Handgenäht
· Satteloptik
· Große rechteckige Schuppen
· Faltschließe aus 950er Platin (poliert, in Form eines halben Malteserkreuzes)

Bei Modell aus 950er Platin (RFZ. 6500T/000P-B100)
· Schwarzes Alligatorleder
· Innenbezug aus Alligatorleder
· Handgenäht
· Satteloptik
· Große rechteckige Schuppen
· Faltschließe aus 950er Platin (poliert, in Form eines halben Malteserkreuzes)

Bei Modell aus 18 kt. 5N Roségold (RFZ. 6500T/000R-B324)
· Dunkelbraunes Leder mit Innenbezug aus Alligatorleder,
· Handgenäht
· Satteloptik
· Große rechteckige Schuppen
· Faltschließe aus 18 kt. 5N Roségold (poliert, in Form eines halben Malteserkreuzes)
[/mks_accordion_item]
[mks_accordion_item title=“Zifferblatt“]
Bei Modell aus 950er Platin (RFZ. 6500T/000P-9949)
· Schieferfarben
· 18 kt. Gold, von Hand guillochiert
· Stundenindizes aus 18 kt. Weißgold
· Zeiger aus 18 kt. Weißgold

Bei Modell aus 950er Platin (RFZ. 6500T/000P-B100)
· Versilberter Opal
· 18 kt. Gold, von Hand guillochiert
· Stundenindizes aus 18 kt. Weißgold
· Zeiger aus 18 kt. Weißgold

Bei Modell aus 18 kt. 5N Roségold (RFZ. 6500T/000R-B324)
· Versilberter Opal
· 18 kt. Gold, von Hand guillochiert
· Stundenindizes aus 18 kt. 5N Roségold
· Zeiger aus 18 kt. 5N Roségold
[/mks_accordion_item]
[mks_accordion_item title=“Unverbindliche Preisempfehlung“]
Vacheron Constantin – Traditionnelle Répétition Minutes Tourbillon
950er Platin / Blaues Band (RFZ. 6500T/000P-9949) UVP: € 588.000,-

Vacheron Constantin – Traditionnelle Répétition Minutes Tourbillon
950er Platin / Schwarzes Band (RFZ. 6500T/000P-B100) UVP: € 588.000,-

Vacheron Constantin – Traditionnelle Répétition Minutes Tourbillon
18 kt. 5N Roségold  (RFZ. 6500T/000R-B324) UVP: € 528.000,-
[/mks_accordion_item]
[/mks_accordion]
[mks_separator style=“double“ height=“20″]

Bilder Vacheron Constantin – Traditionnelle Répétition Minutes Tourbillon:

[mks_button size=“medium“ title=“Zur Modell-Übersicht Vacheron Constantin“ style=“squared“ url=“https://www.zeitenblick.at//category/marken/vacheron-constantin“ target=“_self“ bg_color=“#000000″ txt_color=“#FFFFFF“ icon=““ icon_type=““]

[mks_button size=“medium“ title=“Zurück zur Startseite“ style=“squared“ url=“https://www.zeitenblick.at//“ target=“_self“ bg_color=“#000000″ txt_color=“#FFFFFF“ icon=““ icon_type=““]

A. LANGE & SÖHNE Grand Complication

A. Lange & Söhne

A. Lange & Söhne liefert erste Grand Complication aus

Im Januar 2013 stellte A. Lange & Söhne die komplizierteste Armbanduhr vor, die jemals in Deutschland gebaut werden sollte. Nur sechs Exemplare wird es davon geben, das erste wurde nun seinem Besitzer überreicht.

A. LANGE & SÖHNE Grand Complication

Die Grand Complication ist eine Hommage an die große Tradition der sächsischen Feinuhrmacherei und markiert zugleich den Beginn einer neuen Ära in der Geschichte von A. Lange & Söhne.

A. LANGE & SÖHNE Grand Complication

Denn die Entwicklung dieser Komplikation mit ihrem faszinierenden Schlagwerkmechanismus hat, so Lange-Chefentwickler Anthony de Haas, „bei unseren Produktentwicklern einen Kreativitätsschub ausgelöst und die Tür für neue Konstruktionen weit geöffnet.“

A. LANGE & SÖHNE Grand Complication

Die Grand Complication verfügt über ein Schlagwerk mit großem und kleinem Geläut, eine Minuten­repetition, einen Schleppzeiger-Chrono­graphen mit Minutenzähler und blitzender Sekunde sowie über einen ewigen Kalender mit Mondphasenanzeige.

A. LANGE & SÖHNE Grand Complication

Nur die talentiertesten und erfahrensten Uhrmacher sind in der Lage, die Herausforderungen zu meistern, die mit der Montage und diffizilen Anpassung des aus 876 Teilen bestehenden Uhrwerks verbunden sind. Und selbst sie brauchen dafür ein ganzes Jahr. Das erfordert ein Höchstmaß an Wissen, Konzentration, Fingerspitzengefühl – und vor allem Geduld.

A. LANGE & SÖHNE Grand Complication

Denn der Montageprozess beinhaltet auch langwierige Prüfungen, insbesondere für die korrekte Funktion des Schlagwerks. Dafür werden die Schläge über einen Zeitraum von mehreren Wochen in 24-Stunden-Zyklen aufgezeichnet. Die anschließende Auswertung der Aufnahmen zeigt, ob der Mechanismus alle Viertel­stunden richtig wiedergibt. Wenn nicht, muss er komplett demontiert, neu justiert, wieder zusammen­gebaut und erneut getestet werden.

A. LANGE & SÖHNE Grand Complication

„Frei ohne Spiel“ lautet die physikalisch eigentlich unmögliche Anweisung an den Uhrmacher, die das ideale Zusammenspiel der beweglichen Teile eines Schlagwerks beschreibt.

A. LANGE & SÖHNE Grand Complication

Einige wichtige von mehreren Tausend Schritten, auf dem Weg zur Entstehung dieses uhrmacherischen Meisterwerks:

Feilen der Tonfeder

A. LANGE & SÖHNE Grand Complication

Die Qualität der Tonfedern bestimmt den Klang des Schlagwerks. Legierung, Härte, Form, Befestigung – für jedes noch so kleine Detail haben die Konstrukteure und Technologen die optimale Lösung gefunden. Hier wird die Feder am Fuß mit einer Dia­mantfeile in eine Dreikantform gebracht, damit sie beim Anschlag besser schwingen kann.

Rechenmontage

A. LANGE & SÖHNE Grand Complication

Die drei Rechen des Schlagwerks sind wichtige Elemente zur Steuerung des Stunden-, Viertelstunden- und Minuten­schlags. Der hier abgebildete Viertelstunden­rechen löst 15, 30 und 45 Minuten nach der vollen Stunde einen bis drei Doppel­schläge aus. Er besteht aus gehärtetem Stahl und ist auf der Oberseite mit einem Strichschliff dekoriert.

Schöpfermontage

A.LANGE UND SOEHNE_Grand Complication_15_1600x900

Die Schöpfer werden von den Zähnen der Rechen ausge­lenkt. Sie sind über eine Welle mit den Hämmern verbun­den, die dann gegen die Tonfedern schlagen und so den Klang erzeugen. Die Schöpfer sind aus gehärtetem Stahl gefertigt und müssen für einen reinen Ton minutiös von Hand angepasst werden.

Schleifen des Schlagwerkankers

A. LANGE & SÖHNE Grand Complication

Das Schlagwerk wird von einem separaten Federhaus angetrieben und besitzt ein eigenes Laufwerk mit einer Anker­hemmung, die ein gleichmäßiges Ablaufen des Mechanis­mus bewirkt. Die Form des Schlagwerkankers ist so komplex, dass seine Konturen nach der maschinellen Herstellung mithilfe einer Messing­schei­be und Schleif­paste von Hand angepasst werden.

Montage der blitzenden Sekunde

A. LANGE & SÖHNE Grand Complication

Die blitzen­de Sekunde erlaubt es, die gemes­sene Zeit auf die Fünftelsekunde genau abzulesen. Beim Start des Chronographen-Laufwerks drehen sich zwei übereinan­derliegende fünfzackige Sterne, die auf einer Welle sitzen, einmal pro Sekunde um die eigene Achse. Dabei werden sie von dem 30-zähnigen Messingrad – im Bild unterhalb der Pinzette zu sehen – fünfmal angehalten und wieder freigegeben.

Richten der Schleppzeigerwelle

A. LANGE & SÖHNE Grand Complication

Die Schleppzeigerwelle ist circa 17,4 Millimeter lang. Sie hat einen Durchmesser von lediglich 0,292 Millimetern und reicht vom Zifferblatt bis zum Schleppzeigerrad auf der Unterseite des Werks. Da beim Drehen im Material Span­nungen freigesetzt werden, muss die Welle vor dem Einbau auf einem nur für diesen Zweck angefertigten Messingblock gerichtet werden.

Schleifen des Goldankers

A. LANGE & SÖHNE Grand Complication

Eine Hommage an die Lange’sche Tradition ist der „Glashütter Ankergang“: Bei ihm bestehen Anker und Ankerrad aus gehärtetem 18-karätigem Gold. Die Ferti­gung erfordert viel Handarbeit, da viele Teile nicht maschi­nell herstellbar sind. Hier wird ein Arm des Goldankers mit der darin eingefassten Rubinpalette an der Innenseite eines rotierenden Kupferrohrs abgerundet.

Fassen der Lagersteine

A. LANGE & SÖHNE Grand Complication

Üblicherweise werden Lagersteine einfach in die Bohrun­gen eingepresst. Bei der GRAND COMPLICATION erhalten alle Steine auf der Werkseite – wie früher bei den besten Taschenuhren – eine eigene Fassung. Hier wird die Fassung des Decksteins im Schleppzeigerkloben auf der Drehbank geschlossen.

Schlitzen des Unruhreifs

A. LANGE & SÖHNE Grand Complication

Mit einem extra für diesen Zweck bei Lange angefertigten Fräser werden winzige Schlitze neben die Bohrungen im Unruhreif geschnitten. Sie sorgen später für Spannung und geben den Regulierschrauben einen festen Sitz. Die Regulierschrauben dienen zum Auswuchten der Unruh. Sie werden je nach Bedarf unterschiedlich tief in den Unruhreif hineingedreht. Dabei muss sichergestellt sein, dass sie in jeder Position halten und sich nicht von allein lösen. Damit das Werkzeug nicht zu heiß wird, verschafft ein mit Spiritus getränkter Pinsel Kühlung.

[mks_accordion]
[mks_accordion_item title=“Uhrwerk“]
· Lange-Manufakturkaliber
· Kaliber L1902
· Gangreserve 30 Stunden
· Kleines Geläut 42 Stunden
· Großes Geläut 30 Stunden
[/mks_accordion_item]
[mks_accordion_item title=“Funktionen“]
· Chronograph
· Rattrapante
· Blitzende Sekunde
· Minutenrepetition
· Großes Geläut (grande sonnerie)
· Kleines Geläut (petite sonnerie)
· Ewiger Kalender mit Mondphase
[/mks_accordion_item]
[mks_accordion_item title=“Anzeigen“]
· Stunde
· Minute
· Datum
· Wochentag
· Monat
· Schaltjahr
· Mondphase
· Stoppzeiger
· Rattrapante-Zeiger
· Minutenzähler
· Blitzende Sekunde
· Minutenrepetition
· Großes Geläut (grande sonnerie)
· Kleines Geläut (petite sonnerie)
[/mks_accordion_item]
[mks_accordion_item title=“Gehäuse“]
· ∅ 50 mm, Höhe: 20,3 mm
· Rotgold
[/mks_accordion_item]
[mks_accordion_item title=“Wasserdichtigkeit“]
k.A.
[/mks_accordion_item]
[mks_accordion_item title=“Band“]
· Braunes Krokodillederband mit Faltschließe aus Rotgold
[/mks_accordion_item]
[mks_accordion_item title=“Zifferblatt“]
· Weißes Zifferblatt
[/mks_accordion_item]
[mks_accordion_item title=“Unverbindliche Preisempfehlung“]
A. Lange & Söhne – Grand Complication (auf 6 Stück limitiert)
Preis ca. € 1.920.000
[/mks_accordion_item]
[/mks_accordion]

[mks_separator style=“double“ height=“20″]

Bilder A. Lange & Söhne – Grand Complication:

Video A. Lange & Söhne – Grand Complication:

[mks_button size=“medium“ title=“Zur Modell-Übersicht A. Lange & Söhne“ style=“squared“ url=“https://www.zeitenblick.at//category/marken/a-lange-soehne“ target=“_self“ bg_color=“#000000″ txt_color=“#FFFFFF“ icon=““ icon_type=““]

[mks_button size=“medium“ title=“Zurück zur Startseite“ style=“squared“ url=“https://www.zeitenblick.at//“ target=“_self“ bg_color=“#000000″ txt_color=“#FFFFFF“ icon=““ icon_type=““]